Montag, 17. Juli 2017

10:00 Uhr

Dramatischer Rückgang der Wechselkröte in Köln

Ausstellung im Stadthaus Deutz informiert über Biologie der Wechselkröte

Das Umwelt- und Verbraucherschutzamt präsentiert eine Ausstellung zum Schutz der Wechselkröte vom 4. Juli bis 1. August 2017 in der Magistrale des Stadthauses Deutz. Konzipiert ist die acht Informationstafeln umfassende Ausstellung vom NABU Leverkusen-Köln, der sich für den Schutz der Wechselkröte einsetzt. Die Tafeln widmen sich den biologischen Besonderheiten der Wechselkröte, ihrer Verbreitung und Gefahren. Maßnahmen, die die Wechselkröte schützen, werden ebenfalls vorgestellt.

Die Wechselkröte kommt in Nordrhein-Westfalen nur in der Kölner Bucht vor. Allerdings ist sie hier stark gefährdet; der Bestand ist um 50 Prozent zurückgegangen. Dies belegt beispielhaft den teilweise dramatischen Rückgang der Artenvielfalt. Durch die fortschreitende Siedlungsentwicklung und die Verkleinerung und Verschmutzung der noch vorhandenen Habitate sowie die immer mehr fehlende Vernetzung der Biotope untereinander ist die Wechselröte als stark gefährdete Art eingestuft und der Bestandsrückgang ist alarmierend. Kiesgruben und andere schütter bewachsene Flächen mit grabbaren Böden und geeigneten Laichgewässern sind die Lebensräume der Wechselkröten.


Die Wechselkröte erreicht eine Körperlänge von bis zu zehn Zentimetern. Die warzige Oberseite der Tiere ist mit einem grünen Fleckenmuster auf weißem bis grauem Grund gezeichnet. Bei den Weibchen sind größere Warzen an den Körperseiten häufig orangerot gefärbt. Die Paarung findet von April bis Juni statt, für die Laichzeit werden vegetationsarme Tümpel oder größere Tümpel benötigt. Nach der Laichzeit verteilen sich die
Wechselkröten im weiteren Umfeld und sind dann auf Feldwegen und in Gärten zu finden. Die Wechselkröte ist vorwiegend dämmerungs- und nachtaktiv


Ergänzend zur Wanderausstellung findet am 10. Oktober 2017 im Kölner Zoo ein Vortrag zur Wechselkröte statt. Der Vertrag widmet sich der Lebensweise und dem Vorkommen dieser besonderen Krötenart. Die NABU-Naturschutzstation Leverkusen-Köln ruft alle Bürgerinnen und Bürger auf, Funde von Wechselkröten in Gärten und auf Ackerflächen mitzuteilen, um sich ein besseres Bild über die Verbreitung zu machen und die Wechselkröte gezielter schützen zu können.

Ansprechpartner ist Elmar Schmidt, E-Mail: elmar.schmidt@nabu-station-l-k.de
.
Stadthaus Deutz
Willy-Brandt-Platz 3
50679 Köln

Montag, 17. Juli 2017

Kunst

Picasso Keramiken im Museum Ludwig
Museum Ludwig

Wallraf zeigt barocke Himmelsbilder
Wallraf-Richartz-Museum

Reena Spaulings. HER AND NO
Museum Ludwig

Henry Maitek. Der Literat mit der Kamera
Zentralbibliothek Köln

HIGHWAY TO HELLO - Jim Avignon Solo Show
Die Kunstagentin

Ausstellung "La Grande Lessive_Gilbert Mazliah"
Galerie Koppelmann - Kunstwerk Nippes

Ausstellung im Bürgeramt Kalk - Martina Ehmann-Rick
Bürgeramt Kalk

Ausstellung: “10 in der 14” vom 15.06. bis 20.07.2017
Rothehausstraße 14

Ausstellung HIGHWAY TO HELLO
Maastrichter Str. 26

„Das Haus“. Eine Kunst-Ausstellung im Projekt St. Pantaleon.
Marktplatz der Möglichkeiten

Berliner Secession und Russisches Ballett: Ernst Oppler
Tanzmuseum des Deutschen Tanzarchiv Köln/SK Stiftung Kultur

Theater

„WET“ ab 6. Juli im GOP Varieté-Theater Bonn
GOP Varieté-Theater Bonn

Sonstige

Ausstellung Lockerungsübungen
Wilhelm-Griesinger-Straße

Ausstellung: “10 in der 14” vom 15.06. bis 20.07.2017
Rothehausstraße 14

NS-Dok Ausstellung "Rassendiagnose: Zigeuner"
NS-Dokumentationszentrum

MINT-Feriencamps Sommerferien 2017 - „Expedition Chemie“
Köln

Mit allen Sinnen den Sommer erleben
Friedrich-Ebert-Straße 49

schauinsland-reisen CITY SLIDE 2017 Event in Köln
Im Mediapark

Ferienschule für geflüchtete Jugendliche
Hölderlin-Gymnasium

Dramatischer Rückgang der Wechselkröte in Köln
Stadthaus Deutz

Romanische Kirchen in Köln: St. Severin - Führung
Severinskirchplatz

Meditation auf der Grünfläche am Mediapark
August-Sander-Park

Sommersprachkurs - Japanisch
Japanisches Kulturinstitut